News

IDM VERGIBT STPENDIUM FÜR NACHWUCHSWISSENSCHAFTLER/INNEN

 

Im Gedenken an Dr. Teodora Toleva, die für ihre Dissertation „Der Einfluss Österreich-Ungarns auf die Bildung der albanischen Nation 1896 bis 1908“ im Österreichischen Staatsarchiv umfangreiche Forschung durchführte, verleiht das von SENATs-Präsident Dr. Erhard Busek geleitete Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM)

 

Stipendien in memoriam Dr. Teodora Toleva

 

Ziel der Stipendien:

  • Förderung von NachwuchswissenschaftlerInnen, die sich mit der Geschichte der Habsburgermonarchie beschäftigen;
  • Forschungsaufenthalt im Österreichischen Staatsarchiv Wien;
  • Austausch mit weiteren StipendiatInnen und ExpertInnen zu Themen, Methoden, Quellen und Ergebnissen;
  • Förderung der Mobilität junger WissenschaftlerInnen;
  • Publikation der Ergebnisse.

 

Zielgruppe:

  • Max. 4 NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Fachbereichen Geschichts- und Politikwissenschaft, die zur Geschichte der Habsburgermonarchie forschen

 

Stipendium:

  • 6-monatiger Forschungsaufenthalt am Österreichischen Staatsarchiv Wien, beginnend mit 1. März 2018 (Euro 1.200,- pro Monat);
  • finanzielle Unterstützung für die 6 Folgemonate (Euro 300,- pro Monat);
  • 6-monatiger Forschungsaufenthalt im Österreichischen Staatsarchiv Wien beginnend mit 1. März 2019 (Euro 1.200,-  pro Monat);
  • Finanzielle Unterstützung für die 6 Abschlussmonate (Euro 300,-  pro Monat);
  • Fachliche Begleitung durch Mag. Thomas Just – Leiter des Haus-, Hof und Staatsarchivs, Prof. Dr. Leopold Auer und Prof. Dr. Lorenz Mikoletzky während der Forschungsaufenthalte;
  • Möglichkeit einer kostenlosen Unterkunft in Wien (für max. 1 Person).

 

Stipendiatsanforderungen:

  • KandidatInnen sollten mindestens über einen Bachelor-Abschluss und gute Deutschkenntnisse verfügen.
  • Die Auszahlung der Stipendien erfolgt alle sechs Monate, für die Fortführung ist jeweils ein Bericht bei den oben genannten Experten vorzulegen.

 

Bewerbung:

  • Bewerbungen mit Lebenslauf und der Darlegung des Forschungsvorhabens (max. 1 Seite) bis 01. Februar 2018 per E-Mail an idm@idm.at.

 

Nachfragen richten Sie bitte an:

 

 

 

css.php