News

KABINETT DES BM RUPPRECHTER ORTET NÄCHSTE SCHRITTE MIT DEM SENAT

 

Beim politischen Arbeitsgespräch des SENATs am 30. März 2017 im Bundesministerium für Land-, Forst- und Wasserwirtschaft mit der stv. Leiterin des Kabinetts von Bundesminister DI Andrä Rupprechter, Frau Monika Mörth MAS, wurden die nächsten Schritte und Anknüpfungspunkte der Zusammenarbeit mit dem Ministerium geortet.

 

 

Das SENATs-Team, bestehend aus Hans Harrer (Vorstandsvorsitzender), Dr. Johannes Linhart (GF – KLIMA-ALLIANZ) und Jochen Ressel (GF-Operations), hatten den Termin als Folge des Besuchs von Bundesminister Rupprechter beim Jahresauftakt-Symposium des SENATs in Wels vereinbart.

Dabei ergaben sich konkrete Aufgabenstellungen, die man nun gemeinsam bearbeitet. Beim Termin kamen die Themen Klimaneutralität für staatsnahe Unternehmen und Infrastrukturprojekte im Donauraum, die Ökosoziale Steuerreform, das Energie-Effizienz-Gesetz, die Strompreistrennung BRD/AUT, die Monopolisierung der Nahrungsmittelkette sowie Maßnahmen zur ländlichen Entwicklung zur Sprache. Der SENAT wird nun Maßnahmen zusammenfassen und einen Vorschlagskatalog erarbeiten. Folgetermine zur Besprechung der Vorschläge und die nächsten Schritte zur Erarbeitung konkreter Maßnahmen sind für Ende April und Anfang Mai mit dem Bundesminister bereits vereinbart. Der SENAT wird über seine Kommunikationstools über die Ergebnisse entsprechend berichten.

 

 

css.php