News

KLIMA-ALLIANZ DES SENAT UNTERSTÜTZT ÖKOSTROM-PETITION

 

Bereits über 10.000 ÖsterreicherInnen haben die gemeinsame Ökostrom-Petition des Dachverbandes Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) und der Erneuerbaren-Energieverbände PV-Austria, IG Windkraft, Kompost & Biogas und Kleinwasserkraft Österreich sowie der Umweltschutzorganisationen Greenpeace, GLOBAL 2000 und WWF unterzeichnet. Die Initiative wird auch vom SENAT DER WIRTSCHAFT unterstützt. „Jetzt melden sich auch immer mehr Firmen und Organisationen, die die Notwednigkeit der sofortigen Umsetzung der Ökostromnovelle betonen“, streicht Peter Molnar, Geschäftsführer des EEÖ, heraus.

 

So wird die Ökostrom-Petition von der Plattform gegen Atomgefahren, dem SENAT DER WIRTSCHAFT, der oekostrom AG, dem Zusammenschluss von Zivilinitiativen „System Change not Climate Change“ und dem Energiestammtisch Waldviertel weiterverbreitet. Als verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich KLIMA-ALLIANZ des SENAT DER WIRTSCHAFT nimmt Dr. Johannes Linhart dazu wie folgt Stellung:

„Mit der KLIMA-ALLIANZ als Initiative des SENAT DER WIRTSCHAFT helfen wir Unternehmen und Institutionen, um einen wirkungsvollen Beitrag zur Sicherung unserer ökologischen Zukunftsfähigkeit zu leisten. Als ökosozial ausgerichtete Wirtschaftsorganisation ist es uns daher ein Anliegen, die vorliegende Petition zu unterstützen und fordern alle unsere Mitgliedsunternehmen auf, dies ebenfalls zu tun! Denn unsere Zukunft hängt von unseren ökologierelevanten Taten heute ab!“

 

>> ZUR ÖKOSTROM-PETITION

 

>> ZUR PRESSE-INFORMATION MIT WEITEREN STIMMEN ZUR INITIATIVE

 

css.php