News

R.I.P: MAG.a ANDREA HOLLANDER IST VÖLLIG UNERWARTET VON UNS GEGANGEN

Und wiederum muss der SENAT DER WIRTSCHAFT eine tragische Nachricht überbringen. Mag.a Andrea Hollander ist vollkommen unerwartet und plötzlich aus dem Leben gerissen worden. Mit nur 51 Jahren ist auch dieses Leben viel zu früh zu Ende gegangen.
SENATs-Vorstandsvorsitzender Hans Harrer und der Geschäftsführer-Operations Jochen Ressel lernten Andrea Hollander im Zuge der Wirtschaftsgespräche des Europäischen Forum Alpbach kennen. Die quirlige und humorvolle Expertin in Compliance-Fragen, die als Revisorin beim Österreichischen Siedlungswerk tätig war, arbeitete im Rahmen der MITTELSTANDS-ALLIANZ im SENAT DER WIRTSCHAFT erfolgreich mit, um diese Initiative bei Unternehmen bekannt zu machen. Sie war zutiefst davon überzeugt, dass der Mittelstand vermehrte Unterstützung braucht und identifizierte sich daher mit dieser SENATs-Initiative. Daher wurde sie den Senatorinnen und Senatoren auch als Autorin im Wirtschaftsmagazin SENATE bekannt, wo sie kürzlich einen beachtenswerten Artikel über den Umgang mit Compliance im Mittelstand publizierte.

Im Laufe ihrer beruflichen Laufbahn war sie in unterschiedlichen kaufmännischen Führungsfunktionen in verschiedenen Konzernbereichen der Industrie, des Anlagenbaus (Projektmanagament, Prozessmanagament, Risk Management, IKS, Einkauf, Vertrieb, Logistik, internationales Aussenhandelsrecht, Compliance) und der Immobilienwirtschaft tätig. Sie war Mitglied der Task Force „Compliance and Advocacy” der Internationalen Chamber of Commerce (ICC Austria), war Mitglied des Compliance Officer Verbundes und der Akademie der Internen Revision.
Der SENAT DER WIRTSCHAFT dankt Andrea Hollander für ihren Einsatz und ihr aufrichtiges Engagement! Requiescat in pacem!

css.php