News

Schwerpunkt Ökologie | G20-GIPFELBILANZ ZUR ÖKOLOGISCHEN FINANZWIRTSCHAFT

Schwerpunkt ÖKOLOGIE

 

Ergebnisse der von der KLIMA-ALLIANZ des SENAT unterstützten Petition für eine ökologische Finanzwirtschaft

 

Wir berichteten über die Unterstützung der Petition, die an die G20-Finanzminister gerichtet war und vom FNG-Forum für nachhaltige Geldanlagen iniziiert wurde. (Petition zum Nachlesen durch Klick auf diesen Link) Was kann nun als Ergebnis berichtet werden?

Insgesamt muss festgestellt werden: Die deutsche G20-Präsidenschaft hat die Chance verpasst, das günstige Zeitfenster zu nutzen, um entscheidende Maßnahmen für die notwenige nachhaltige Ausrichtung der Finanzwirtschaft zu ergreifen. Es bleibt zu hoffen, dass die folgende argentinische Präsidentschaft hier mehr Entschlusskraft zeigen wird. Zumindest ist zu vernehmen, dass die GFSG fortgeführt werden soll. In der Tat wäre es ein wichtiger Schritt, hieraus eine permanente G20-Arbeitsgruppe zu errichten, um insbesondere auch den Input der zivilgesellschaftlichen Gruppen, die teils seit Jahrzehnten an dem Thema arbeiten, mit einzubeziehen.

Das Thema Green oder Sustainable Finance fand im Abschluss-Communiqué zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg keine Erwähnung.  Dies muss enttäuschen. Gerade mit Blick auf die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) wären deutliche Signale für eine nachhaltige Finanzwirtschaft von der G20 und speziell aus Deutschland von großer Bedeutung gewesen. Zumindest mit Blick auf das Pariser Klimaabkommen finden sich aber konkrete Schritte in den verabschiedeten Dokumenten.

So bezieht sich der Hamburg Action Plan unter dem Punkt „Implementing and Developing the FSB Agenda” und gleichlautend der Climate and Energy Action Plan for Growth (CEAP) unter „Aligning Finance Flows“ auf die Arbeit der GFSG sowie deren 2016 veröffentlichten Bericht und erwähnt darüber hinaus die Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD) und ihre Empfehlungen zur freiwilligen Offenlegung von klimabezogenen finanziellen Risiken von Unternehmen.

Der SENAT DER WIRTSCHAFT wird im Rahmen seiner KLIMA-ALLIANZ aber weiterhin gemeinsam mit anderen gleichgesinnten Organisationen und Institutionen alles daransetzen, die Ökologie als zukunftsbestimmenden Faktor zu thematisieren.

 

>> ALLE DETAILS ZUM ERGEBNISS DES G20-GIPFELS

 

 

 

 

 

 

 

css.php