News

Schwerpunkt Wirtschaft | SOZIALE ANLEIHEN: RENDITE UND GUTES GEWISSEN

Schwerpunkt WIRTSCHAFT

 

Soziale Anleihen sollen die Welt verbessern

 

Die FAZ berichtete kürzlich über „Soziale Anleihen“ als Hebel für eine bessere Welt. In den Kapitalmärkten Großbritanniens ist dieser Trend bereits deutlich sichtbar. Die Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle bieten ihren Anlegern darauf spezialisierte Fonds an. Das Ziel ist, dieses Konzept auch am europäischen Festand zu etablieren.

Der bei Columbia Threadneedle für nachhaltige Anlagestrategien verantwortliche Direktor Simon Bond ist überzeugt, auch europäische Investoren für den Fonds gewinnen zu können. „Immer mehr Kunden möchten, dass ihr angelegtes Vermögen auch eine positive gesellschaftliche Wirkung erzielt und zu bestimmten Nachhaltigkeitszielen beiträgt, also ergebnisorientiert ist“, sagt er im Gespräch mit Markus Frühauf von der FAZ. Die Zeitung schreibt: „Anlegern verspricht er, dass sie keine Einbußen bei der Wertentwicklung hinnehmen müssten, um mit ihren Anlagen eine gesellschaftliche Wirkung zu erzielen. Der von ihm verwaltete britische Fonds, der auf ein Volumen von knapp 100 Millionen Pfund oder umgerechnet 114 Millionen Euro kommt, hat seit der Einführung im Jahr 2014 eine jährliche Wertsteigerung von 6,6 Prozent erzielt. Damit bewegt sich dieser Fonds auf Augenhöhe mit den Vehikeln für britische Unternehmensanleihen. Von insgesamt 4.000 europäischen Unternehmensanleihen qualifizieren sich nach Untersuchungen von Columbia Threadneedle 45 Prozent dafür. Der britische Fonds investiert in Anleihen, deren Mittel die Emittenten zum Beispiel in soziale Wohnungsprojekte oder strukturschwache Gebiete investieren.“ Kriterien für die Fonds sind die ökologische Nachhaltigkeit  (Green Bonds) und auch die Anleihen von Energieversorgern oder Flughäfen.

 

>> ZUM FAZ-ARTIKEL

 

 

css.php