News

SENATOR THOMAS ZEMBACHER NEUER ÖZV-PRÄSIDENT

 

 

Bei der Vollversammlung des Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedienverbandes (ÖZV) im Ringturm der Vienna Insurance Group wurde der Geschäftsführer des SENATs-Mitgliedsunternehmens Wirtschaftsverlag, Senator Thomas Zembacher zum neuen Verbandspräsidenten gewählt.

 

 

Der frisch gewählte ÖZV-Präsident Zembacher forderte in seiner Antrittsrede einen Neustart in der Medienpolitik: „Der Worte sind genug gewechselt, wir wollen von einer künftigen Bundesregierung auch endlich Taten sehen. Steuerfairness, der urheberrechtliche Schutz verlegerischer Leistungen und flexiblere Rahmenbedingungen im Arbeits- und Sozialrecht – wir haben bereits zahlreiche Konzepte für eine nachhaltig erfolgreiche und vielfältige Zeitschriften- und Fachmedienbranche auf den Tisch gelegt.“

 

Der ÖZV vertritt die Interessen von knapp 150 Verlagen mit mehr als 300 Publikationen. Neben medienpolitischen Tätigkeiten will der Verband in den kommenden Jahren seinen Mitgliederservice – etwa im Hinblick auf die Datenschutz-Grundverordnung – weiter stärken. Wir wünschen Thomas Zembacher in seiner neuen Funktion alles Gute!

css.php