News

SPATENSTICH BEI VITERMA

 

 

Der Lustenauer Badsanierungsexperte viterma hat soeben mit dem Bau des neuen schweizer Standortes in Thal SG begonnen, um die derzeitigen Standorte in Au und Berneck zu vereinen und die Grundlage für die Expansion in der gesamten deutschsprachigen Schweiz zu legen, um damit auch die Umsätze sowie Arbeitsplätze der österreichischen viterma GmbH mit Sitz in Lustenau entsprechend zu steigern und sichern. Gleichzeitig ist der Standort in Thal der Ansprechpartner und die Ausbildungsakademie von 33 Franchise-Partnern in Österreich und Deutschland. viterma realisiert Badrenovationen innerhalb von 24 Stunden und ist mit über 9.000 Badumbauten Marktführer in der Schweiz und Österreich.

 

V.l.n.r.: Markus Gantner (Goldbeck Rhomberg AG), Herbert und Marco Fitz (Geschäftsführer viterma), Thomas Meusburger (Goldbeck Rhomberg AG)

 

Das 9 Millionen-Franken-Neubauprojekt bietet Platz für rund 200 Arbeitsplätze und beinhaltet auf gut 2.400 Quadratmetern und 5 Stockwerken das zentrale Lager, die Produktion, Büroräume, Cafeteria, Seminarräume sowie eine kleine Bäderausstellung. In der Ausstellung können sich InteressentInnen anhand der Musterbäder einen ersten Eindruck von viterma verschaffen und sich über bedarfsgerechte Badgestaltungen informieren.
Die neue Firmenzentrale wird in der Farbgebung und in der Architektur ganz nach den Richtlinien des Unternehmens gebaut. Die Bauherrschaft liegt bei der Firma viterma AG, der Generalunternehmer ist die Firma Goldbeck Rhomberg AG aus St. Gallen, welche ihren Hauptsitz ebenfalls in Vorarlberg hat.

Der SENAT DER WIRTSCHAFT wünscht für den Bau und die geschäftliche Entwicklung des Unternehmens weiterhin alles Gute und gratuliert zur Umsetzung dieses großen Vorhabens!

css.php