12. SEPTEMBER 2016 | DANUBE MACRO REGION BUSINESS FORUM „ECOLOGY & ECONOMICS“ | Senat der Wirtschaft

Rückblicke

12. SEPTEMBER 2016 | DANUBE MACRO REGION BUSINESS FORUM „ECOLOGY & ECONOMICS“

Über 100 TeilnehmerInnen aus über 20 Ländern nahmen am Auftakt des „DANUBE MACRO REGION BUSINESS FORUM 2016“ am 12. September 2016 im OSCE-Ratsaal der Wiener Hofburg teil. Die vom SENAT DER WIRTSCHAFT und SECI-Southeast European Cooperative Initiative organisierte Auftaktveranstaltung fokussierte auf das Thema der Ökologisierung der Wirtschaft und wie sie die Wettbewerbsfähigkeit des Donauraums fördern kann. Den Abschluss bildete die Annahme einer „Declaration“, die einstimmig Zustimmung fand und in der die vom SENAT entwickelte KLIMA-ALLIANZ zur Anwendung im Donauraum bereit gestellt wird. Die TeilnehmerInnen, darunter hochrangige RepräsentantInnen der EU-Kommission, der EU-Strategie für den Donauraum, Botschafts-RepräsentantInnen, sowie die PräsidentInnen von 13 Handelskammern aus den Donauländern und nicht zuletzt die anwesenden UnternehmerInnen zeigten sich von der Qualität der Veranstaltung beeindruckt. 

 

© Claudio Farkasch/belichten.com

 

Durch die Zusammenarbeit des SENAT und SECI mit der Außenwirtschafts-Abteilung der Wirtschaftskammer, repräsentiert durch Mag. Patrick Sagmeister als Leiter des Außenwirtschaftsbereichs Zentraleuropa und Baltikum und seinem Kollegen Dr. Christoph Grabmayr, fanden die gebotenen Inhalte eine beachtenswerte internationale Verbereitung. Als Mastermind des DANUBE MACRO REGION BUSINESS FORUM konnte Dr. Ernst Schmied (CVI Group) auch Delegationen aus Russland, China und Taiwan begrüßen.

Nach der Intro-Keynote von Jochen Ressel, Geschäftsführer-Operations des SENAT, in dem die Wirtschaftsentwicklung des Donauraums als Instrument für die Entwicklung der Gesellschaft und des einzelnen Individuums als solches dargestellt wurde, zeigte Mag. Dr. Jürgen Schneider vom Umweltbundesamt im ersten Teil des Symposiums die ökologische Situation des Donauraums im Hinblick auf Luft, Wasser und Boden auf. Der ehemalige Staatssekretär für Unterricht, Wissenschaft und Forschung der Republik Slowakei und EU-Donauraum-Koordinator für den Bereich „Wissensgesellschaft“, Ing. Stefan Chudoba, zeigte die Situation der Bildung und schnell umsetzbare Verbesserungen auf.

Der zweite Teil stand im Zeichen von Best-practice-Beispielen, wie die ökologische Situation verbessert werden kann. Dr. Johannes Linhart, verantwortlich für die KLIMA-ALLIANZ des SENAT zeigte den internationalen Gästen, wie dieses Programm zur Ökologisierung der Wirtschaft aufgebaut ist und wie es umgesetzt wird. Mag. Manfred Seitz, Generalsek. der Pro Danube International, zeigte die ökologischen Verbesserungen durch Maßnahmen im Bereich der Schifffahrt auf und Univ. Prof. DI  Dr. Erwin Schmid von der Universität für Bodenkultur ergänzte dies durch konkrete Maßnahmen im Bereich der Bodenbewirtschaftung.

Die beiden EU-Donauraum-Strategie-Koordinatoren für den Bereich „Wettbewerbsfähigkeit“, Dragica Karajic MSc aus dem Bundeswirtschaftsministerium der Republik Kroatien und Dr. Hans Peter Herdlitschka vom Bundesministerium Baden-Württembergs für Wirtschaft, Arbeit und Wohnraum, hoben die Wirkung der Ökologie auf die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen hervor. Den Abschluss bildete ein Podiumsgespräch mit RepräsentantInnen aus der Wirtschaft, wie Mag. Maria Smid von Sergey Frank International, Gertrude Neubauer von ancoreage und Mag. Dr. Andreas Strasser, Leiter des Bereichs Corporate Financing der Hypo NOE-Bankengruppe.

Für den Präsidenten des SENAT und Koordinator der SECI, Dr. Erhard Busek, der aufgrund einer USA-Reise mit einer Videobotschaft zugeschaltet und der durch Gabriele Stowasser, verantwortlich für Internationale Beziehungen, vertreten wurde, ist die Ökologie in wirtschaftlichen Prozessen ein entscheidender Faktor. Er sagte: „Die ökologische Situation ist die wahre Herausforderung im Donauraum. Das zu lösen ist nun unser alle Aufgabe auf internationalem Niveau, denn „inter“ bedeutet ‚gemeinsam‘ und nur so kann die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft im Donauraum, zu dem auch Österreich und Deutschland gehören, gesichert werden. Hans Harrer, geschäftsführender Vorstand des SENAT, zum Auftakt des DANUBE MACRO REGION BUSINESS FORUM: „Diese hochkarätige Veranstaltung zeigt einmal mehr, was an Wissenstransfer und Motivationskraft möglich ist, wenn man zusammen- und nicht gegeneinander arbeitet. Und auch bei der Ökologisierung der Wirtschaft im Donauraum, die unabdingbar nötig ist, ergeben sich ungeheure Chancen für unsere Unternehmen. Darauf müssen wir fokussiert sein und die Ängste und Schwierigkeiten, die des zweifellos gibt, dürfen uns nicht hemmen, bei unserer Arbeit für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft!“

Mit dem EUROPEAN ECONOMIC DANUBE FORUM am 21. Oktober 2016 im Stift Göttweig zum Thema „Smart Cities“ finden die Donauraum-Aktivitäten des SENAT eine Fortsetzung. Bei diesem eintägigen Fachkongress wird gezeigt, wie KMUs an der Entwicklung von Smart City-Konzepten partizipieren können.

 

>>> MEHR INFORMATION ZUM EEDF „SMART CITIES“

 

 

senatwirtschaft_120916_0595senatwirtschaft_120916_0599senatwirtschaft_120916_0601senatwirtschaft_120916_0605senatwirtschaft_120916_0607senatwirtschaft_120916_0610senatwirtschaft_120916_0614senatwirtschaft_120916_0618senatwirtschaft_120916_0005senatwirtschaft_120916_0007senatwirtschaft_120916_0015senatwirtschaft_120916_0018senatwirtschaft_120916_0020senatwirtschaft_120916_0028senatwirtschaft_120916_0040senatwirtschaft_120916_0045senatwirtschaft_120916_0052senatwirtschaft_120916_0056senatwirtschaft_120916_0059senatwirtschaft_120916_0061senatwirtschaft_120916_0065senatwirtschaft_120916_0082senatwirtschaft_120916_0085senatwirtschaft_120916_0086senatwirtschaft_120916_0092senatwirtschaft_120916_0094senatwirtschaft_120916_0095senatwirtschaft_120916_0096senatwirtschaft_120916_0100senatwirtschaft_120916_0107senatwirtschaft_120916_0111senatwirtschaft_120916_0117senatwirtschaft_120916_0127senatwirtschaft_120916_0128senatwirtschaft_120916_0130senatwirtschaft_120916_0135senatwirtschaft_120916_0141senatwirtschaft_120916_0156senatwirtschaft_120916_0162senatwirtschaft_120916_0164senatwirtschaft_120916_0166senatwirtschaft_120916_0172senatwirtschaft_120916_0180senatwirtschaft_120916_0185senatwirtschaft_120916_0188senatwirtschaft_120916_0194senatwirtschaft_120916_0197senatwirtschaft_120916_0201senatwirtschaft_120916_0212senatwirtschaft_120916_0217senatwirtschaft_120916_0221senatwirtschaft_120916_0223senatwirtschaft_120916_0224senatwirtschaft_120916_0229senatwirtschaft_120916_0231senatwirtschaft_120916_0238senatwirtschaft_120916_0242senatwirtschaft_120916_0244senatwirtschaft_120916_0246senatwirtschaft_120916_0249senatwirtschaft_120916_0250senatwirtschaft_120916_0262senatwirtschaft_120916_0266senatwirtschaft_120916_0276senatwirtschaft_120916_0281senatwirtschaft_120916_0289senatwirtschaft_120916_0300senatwirtschaft_120916_0304senatwirtschaft_120916_0308senatwirtschaft_120916_0310senatwirtschaft_120916_0320senatwirtschaft_120916_0330senatwirtschaft_120916_0334senatwirtschaft_120916_0338senatwirtschaft_120916_0344senatwirtschaft_120916_0350senatwirtschaft_120916_0356senatwirtschaft_120916_0358senatwirtschaft_120916_0369senatwirtschaft_120916_0372senatwirtschaft_120916_0374senatwirtschaft_120916_0382senatwirtschaft_120916_0384senatwirtschaft_120916_0392senatwirtschaft_120916_0394senatwirtschaft_120916_0411senatwirtschaft_120916_0422senatwirtschaft_120916_0424senatwirtschaft_120916_0433senatwirtschaft_120916_0439senatwirtschaft_120916_0444senatwirtschaft_120916_0465senatwirtschaft_120916_0466senatwirtschaft_120916_0474senatwirtschaft_120916_0478senatwirtschaft_120916_0485senatwirtschaft_120916_0491senatwirtschaft_120916_0493senatwirtschaft_120916_0509senatwirtschaft_120916_0515senatwirtschaft_120916_0526senatwirtschaft_120916_0528senatwirtschaft_120916_0531senatwirtschaft_120916_0542senatwirtschaft_120916_0551senatwirtschaft_120916_0552senatwirtschaft_120916_0554senatwirtschaft_120916_0556senatwirtschaft_120916_0560senatwirtschaft_120916_0564senatwirtschaft_120916_0566senatwirtschaft_120916_0569senatwirtschaft_120916_0572senatwirtschaft_120916_0574senatwirtschaft_120916_0578senatwirtschaft_120916_0580senatwirtschaft_120916_0582senatwirtschaft_120916_0584senatwirtschaft_120916_0586


Um alle Bilder der Veranstaltung zu sehen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an!
css.php