18. APRIL 2018 | SALZBURG: RISK-MANAGEMENT BY HEILIGER ST. FLORIAN | Senat der Wirtschaft

Rückblicke

18. APRIL 2018 | SALZBURG: RISK-MANAGEMENT BY HEILIGER ST. FLORIAN

Der SENAT DER WIRTSCHAFT, repräsentiert durch Vorstand Hans Harrer, veranstaltete gemeinsam mit der Security Alliance vom Gastgeber Senator Mag. Wolfgang Helpa, im Rahmen eines Business-Lunches einen CEO-Talk zum Thema „Risk-Management by Heiliger St. Florian“, bei dem neben CEO-Fraud und Cyber-Attacken auch die mittlerweile berühmte EU-DSGVO besprochen wurde.

Nach der Kurzvorstellung der Aktivitäten des SENAT DER WIRTSCHAFT, bei denen die Prinzipien einer Ökosozialen Marktwirtschaft im Fokus stehen, dankte Vorstand Hans Harrer den Gastgebern Wolfgang Helpa und seinen Partnern, dass sie die Relevanz des Themas Sicherheit für den Mittelstand ins Zentrum rücken. Durch ihr Engagement sind sie Teil der Initiative MITTELSTANDS-ALLIANZ, mit der der SENAT den KMUs auch im Bereich der Security praxisrelevanten Wissenszugewinn bietet. Durch die Vernetzung mit solchen experten ermöglicht der SENAT, dass auch diese Themen mit einem optimalen Maß an Vertrauen angegangen werden können.

In den anschließenden Impuls Statements von Senator Mag. Wolfgang Helpa (CoreTEC Senior Advisor und Managing Partner von HELPA Partners GmbH), Manfred Kirisits (Geschäftsführer, CoreTEC IT Information Security GmbH) und  Peter Weinheimer (Geschäftsführer, Sentinel Investigators Group GmbH) wurde die Corporate Security Alliance vorgestellt und beleuchtet, welche Auswirkungen CEO-Fraud, Cyberattacken (via Hacking oder Verschlüsselungstrojaner) haben kann und wie man sich unkompliziert im Rahmen eines vernünftigen Sicherheitsmanagements  (ISO27001) wirkungsvoll schützen kann. Von besonderem Interesse war eine Case Study einer erfolgreichen Ermittlung anhand eines Beispiels aus der Praxis.

Im Schlussplädoyer machte Gastgeber Senator Mag. Wolfgang Helpa unmissverständlich klar, dass CEO Fraud, Cybersecurity, DSGVO und interne Riskmanagement-Prozesse eindeutig Chefsache sind und nicht einfach dem IT-Manager überlassen werden dürfen! Es geht dabei auch um Haftungsfragen, vor allem aber um eine Zukunftsabsicherung des Unternehmens, dem man allerdings erwiesenermaßen erfolgreich begegnen kann. Es gibt keinen Grund vor Angst zu erstarren, sondern man kann und muss sich dieser Herausforderung stellen.

Die veranstaltung fand bei einem besonders feinen Mittagessens in den exklusiven Räumlichkeiten, der RAINERSTUBE des Senatsmitglieds IMLAUER HOTEL PITTER SALZBURG statt. Die besonders angenehme Atmosphäre ermöglichte einen intensiven Informationsaustausch und Einzelgespräche mit den Referenten.

k-2018418-Salzburg-19 k-2018418-Salzburg-3 k-2018418-Salzburg-4 k-2018418-Salzburg-5 k-2018418-Salzburg-6 k-2018418-Salzburg-7 k-2018418-Salzburg-8 k-2018418-Salzburg-9 k-2018418-Salzburg-10 k-2018418-Salzburg-11 k-2018418-Salzburg-12 k-2018418-Salzburg-13 k-2018418-Salzburg-14 k-2018418-Salzburg-15 k-2018418-Salzburg-16 k-2018418-Salzburg-17 k-2018418-Salzburg-20 k-2018418-Salzburg k-2018418-Salzburg-2

 

 



Um alle Bilder der Veranstaltung zu sehen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an!
css.php