19. JUNI 2017 | SMART DANUBE REGION-STAKEHOLDER FORUM | Senat der Wirtschaft

Rückblicke

19. JUNI 2017 | SMART DANUBE REGION-STAKEHOLDER FORUM

 

 

 

 

Im Rahmen der Initiative EEDF – EUROPEAN ECONOMIC DANUBE FORUM des SENAT DER WIRTSCHAFT fand am 19. Juni 2017 in der Wiener Hofburg ein Stakeholder Forum statt, bei dem Umsetzungsmöglichkeiten für Smart City-Projekte im Donauraum auf höchster Ebene diskutiert wurden.

 

vlnr. V. Markovic (EEDF-Projektmanager des SENAT), SENATs-Präsident Dr. E. Busek, Vorstand Intl. Relations G. Stowasser, Smart City-Architekt Prof. Dr. R. Biswas

 

RepräsentantInnen der Ministerien für Internationale und Europäische Angelegenheiten, für Land-, Forst und Wasserwirtschaft und für Finanzen, der EU-Kommission, der EU-Donauraumstrategie, der Forschungsförderungsgesellschaft, des Bundeskanzleramts, der Arge Donauländer, der Stadt Wien, des Öst. Städtebundes und von Smart-City-Plattformen in Slowenien und Kroatien nahmen daran teil. Gemeinsam wurden bereits bestehende Projekte und Plattformen geortet und gesammelt, an denen neue Smart City-Projekte anknüpfen können. Nach der Begrüßung durch SENATs-Präsident Dr. Erhard Busek und einleitenden Worten über die Tätigkeit des SENAT und seiner Initiative EEDF durch den Geschäftsführer-Operations des SENAT, Jochen Ressel, stellte der international renommierte Smart-City-Experte Prof. Dr. Ramesh Biswas die Planungen des EEDF in diesem Bereich vor. Nach der Diskussion und dem Informationsaustausch mit den TeilnehmerInnen des Stakeholder-Forums schloss SENATs-Vorstand International Relations, Gabriele Stowasser,  mit einer Zusammenfassung der nächsten Schritte die Veranstaltung ab.

Im Rahmen der geplanten EEDF-Aktivitäten im Herbst werden die Ergebnisse und nächste Umsetzungsschritte im Bereich Smart Cities & -Regions präsentiert werden.

 

>> MEHR ÜBER DIE EEDF-AKTIVITÄTEN

 

 

 

 

 



Um alle Bilder der Veranstaltung zu sehen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an!
css.php