22.02.2016 | A very private view – zu Gast bei TOMAK. | Senat der Wirtschaft

Rückblicke

22.02.2016 | A very private view – zu Gast bei TOMAK.

TOMAK – der Posterboy der Antikunst. Die Beziehung zwischen Mensch und Maschine, der Schaukasten als Präsentationsformat, die Aufklärung als Perspektive, die Schultafel und die Disziplinierung des Organismus, die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität als Marke… Diese und andere Themen greift dieser herausragende bildende Künstler in seiner aktuellen Ausstellung „MALPRACTICE“ auf. Er beleuchtet und bespricht, remixt und durchbricht, erhöht profanes bis in die Lächerlichkeit und seziert kultivierte Codes der Gegenwart in dem er sie anreichert mit historischen Querverweisen und popkulturellen Zitaten.

Time flies

 

Am 22. Februar 2016 lud der Junge Senat zum exklusiven private viewing in die Kunstgalerie LISABIRD  in Wien. TOMAK ist laut Eigendefinition einer der wenigen tatsächlich unabhängigen Künstler unseres Landes. Denn wer im Gegensatz zu ihm staatliche Förderungen annähme, verlöre seine künstlerische Unabhängigkeit. Ein Phänomen welches auch viele Jungunternehmer immer wieder beschäftigt, manche Gründer sogar soweit beeinflusst, dass sie ihre Geschäftsmodelle auf die diversen Fördercalls und deren Richtlinien trimmen. Die Kunst, so wie  TOMAK sie versteht, hat jedoch frei zu sein um kritisch bleiben zu können. Diese gelebte künstlerische Freiheit erlebt man dann auch, wenn man mit seiner Arbeit konfrontiert ist. Es ist ein ganz besonderes Ereignis vom Künstler persönlich, unmittelbar und hautnah eine Führung zu erleben. Ein Exkurs in die innere Welt des TOMAK, in die philosophischen Perspektiven auf ihn selbst und sein Schaffen. Einblicke in den Kunstmarkt und dessen Mechanismen, in die Welt eines rebellischen Intellektuellen im besten Sinne. Der Junge Senat freut sich TOMAK, der sich derzeit intensiv mit den Proponenten der radikalen Aufklärung auseinander setzt, für eine Zusammenarbeit im Rahmen des Forum Alpbach gewonnen zu haben, welches heuer das Thema der  „(neuen) Aufklärung“  ausgerufen hat. Wir sind schon sehr gespannt, was uns am Ende des künstlerischen Prozesses für dieses für den Senat bisher einzigartige Projekt. TOMAKs Kunstwerke sind neben ihrem künstlerischen und ästhetischen Wert aufgrund seiner stringenten Marketingstrategien zudem genuine Wertanlagen.

Links:

TOMAK: http://studiotomak.com/
LISABIRD Galerie: http://www.lisabird.at/

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

k-DSC00315k-DSC00261k-DSC00213k-DSC00255k-DSC00280k-DSC00179k-DSC00191k-DSC00192k-DSC00197k-DSC00198k-DSC00199k-DSC00206k-DSC00219k-DSC00225k-DSC00264k-DSC00265k-DSC00276k-DSC00298k-DSC00309k-DSC00201k-DSC00311k-DSC00184k-DSC00174


Um alle Bilder der Veranstaltung zu sehen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an!
css.php