8. MAI 2018 | MITTELSTANDS-ALLIANZ-FRÜHSTÜCK GRAZ | Senat der Wirtschaft

Rückblicke

8. MAI 2018 | MITTELSTANDS-ALLIANZ-FRÜHSTÜCK GRAZ

 

 

Beim Frühstück der MITTELSTANDS-ALLIANZ am 8. Mai 2018 in Graz wurde einmal mehr klar: Die MITTELSTANDS-ALLIANZ wächst weiter! Senator Silverius Griessner motivierte Peter Schönbacher mit seinem Unternehmen „Honorarberatung“ als Botschafter die gemeinsamen Ziele auch finanziell zu fördern. Er wurde am 8. Mai herzlich willkommen geheißen! Die anwesenden BotschafterInnen und SenatorenInnen stellten sich mit einer Kurzpräsentation vor. Neo-Senator Josef Absenger berichtete dabei u.a. von seinem großartigen Eindruck der Millstätter Wirtschaftsgesprächen, bei denen der SENAT als Organisationspartner fungiert.

Beim Frühstück ganz besonders willkommen waren Gäste aus Bad Vöslau (Mag. Wilfried Reiter) und der Vorarlberg-Steirer Ing. Günther Lederhilger, sowie DI Ronald Holzleiter als Co-Autor der Erzberg Prinzipien von Styria Strat. Dr. Johannes Linhart, Geschäftsführer der MITTELSTANDS-ALLIANZ präsentierte in seiner kurzen Ansprache Schwerpunkte der Arbeit des SENAT DER WIRTSCHAFT. Er hob folgende Punkte ganz besonders hervor:

  • Die KLIMA-ALLIANZ: Mitgliedsunternehmen des SENAT können sich durch diese Initiative sehr kostengünstig klimaneutral stellen.
  • Social Entrepreneurship: Er wies auf die am Abend in Klagenfurt stattfindende Veranstaltung bei AFB hin, wo Soziales mit ökologisch-verantwortlichem Wirtschaften verbunden wird.
  • Mittelstands-Finanzierung: Die Veranstaltung am 20. Juni 2018 wurde angekündigt, die in Graz bei Malli-Haus stattfindet.
  • Mit den Aktivitäten der MITTELSTANDS-ALLIANZ werden immer wieder neue Themen, u.a. auch als schriftlich PLÄDOYERs, an die Politik herangetragen

 

Den Höhepunkt des Frühstücks bildete die Kurzpräsentation von AXFLOW durch den Gastgeber, Senator Ing. Andreas Lippitsch:

AXFLOW ist ein Spezialist für das Pumpen von Flüssigkeiten jeder Art. Das Unternehmen gehört zur der in fünfter Generation von der Familie des Gründers geführten schwedischen AXEL Johnson Gruppe mit einem weltweiten Umsatz von 8 Mio Euro und 22.000 Mitarbeitern und ist damit in etwa mit der Größe der Andritz AG vergleichbar. Das Besondere an diesem hochprofitablen Unternehmen ist die Firmenkultur, die sich an den Werten der Ökosozialen Marktwirtschaft orientiert und diese wird auch gelebt. An der Spitze des Konzerns steht eine Frau und auch zahlreiche höchste Führungspositionen sind in weiblicher Hand. Der Mischkonzern investiert die Gewinne hauptsächlich in die Entwicklung der Unternehmensgruppe und tritt in jedem Geschäftsbereich mit einer eigenen Marke auf. Die Expansion findet auch über den Zukauf von 10 bis 20 Unternehmen jährlich statt.

Der Regionalbeauftragte des SENAT DER WIRTSCHAFT Steiermark/Süd-Burgenland, Senator Ing. Norbert Paul Ulbing,  bedankte sich am Schluss für die immer stärker werdende aktive Mitarbeit der BotschafterInnen und SenatorInnen und lud alle zum nächsten Business Frühstück, am 5. Juni 2018 im Dominikaner Kloster bei RAUM 1, in der Dreihackengasse in Graz, ein.

 

 



Um alle Bilder der Veranstaltung zu sehen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an!
css.php