News

Schwerpunkt Bildung | WEITBLICK-CHAMPIONS ALS GROSSER ERFOLG!

Schwerpunkt BILDUNG

 

 

Solchen WeitblickerInnen gehört die Zukunft!

 

Für alle Beteiligten war es ein großartiges Erlebnis, als der Weitblick-Champions-Award erstmals an junge Menschen überreicht werden konnte, die nicht nur die technische Lösung, sondern auch deren ökologische, gesellschaftliche, soziale und ökonomische Wirkung im Blick haben.

55 (!) Projekte aus nahezu allen HTLs Oberösterreichs wurden eingericht! Die hochkarätige Jury hatte viel Mühe, aus der Unmengen großartiger Ideen dieser jungen, zukunftsorientierten Menschen 24 Nominierungen und schlussendlich drei Preisträger-Projekte zu sondieren.

 

 

Gemeinsam mit über 100 Gästen aus dem Bildungsbereich und der Wirtschaft Oberösterreichs konnten sich folgende Teams mit ihren großartigen Projekten über den Award freuen:

 

  • Über den 3. Platz: Die HTL Leonding mit dem Projekt „BudgetGuardian“ von Cristian Ciora und Mario Weigl, betreut von Prof. MMag. Dr. Mario Schnalzenberger. Die App, die jungen Menschen eine sinnvolle und leicht handhabbare Ausgabenkontrolle ermöglicht, leistet einen wertvollen Beitrag zu einem finanziell stabilen Start ins Leben. Die Award-Prämierung wurde von Mag. Eveline Pupeter (CEO & Eigentümerin, emporia Telecom GmbH & Co. KG) und Dipl.-Ing. Gerald Schatz (CEO, Linz Center of Mechatronics GmbH) überreicht, die auch die Laudatio für die Preisträger hielten.
  • Über den 2. Platz: Die HTL1 Bau und Design Linz mit dem Projekt „Urbane Mikrowohnungen“ von Maximilian Ehrenreich und Martin Oberndorfer, betreut von Prof. DI Thomas Müssauer. Für eine tatsächlich existierende 2,35 Meter breite Baulücke in Vöcklabruck wurde ein realisierbares Mini-Appartment geplant, das aufgrund raffinierter Einrichtung nicht eng wirkt und für jeden erschwinglich ist. Die Award-Prämierung wurde durch den stellvertretenden Direktor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Mag. Christian Hable, MBA, mit seiner Laudatio an die Preisträger überreicht.
  • Über den 1. Platz: Die HTL Braunau mit dem Projekt „Varroa-Bekämpfung“ von Andreas Bachinger und Marcel Grömer, betreut von Prof. Paul Dirnberger, der bei der Award-Verleihung durch Dir. Mag. Hans Blocher vertreten wurde. Das Team entwickelte ein markttaugliches System, mit dem ImkerInnen den Varroa-Milben-Befall der Bienenstöcke durch Hochfrequenztöne wirkungsvoll bekämpfen können, ohne chemische Hilfsmittel zu verwenden. Die Laudatio und die anschließende Übergabe der Award-Prämierung erfolgte durch Mag. Florian Saiko (CFO, Hali GmbH) und den Weitblick-Champions-Mitinitiator Johannes Gschwandtner (CEO, technosert electronic GmbH).

 

Warum AbsolventInnen und auch Unternehmen vom Weitblick-Champions-Award profitieren

 

Das Ziel des SENAT DER WIRTSCHAFT ist es, mit dieser Initiative mittelständischen Technik-Unternehmen die Möglichkeit zu geben, mit potenziellen künftigen MitarbeiterInnen in Kontakt zu kommen sowie einen direkten Kontakt zu den Bildungsinstitutionen aufzubauen. Diese Unternehmen bieten oftmals großartige Entwicklungschancen, sind aber nicht so bekannt, wie diverse Konzerne, an denen sich AbsolventInnen in erster Linie orientieren.

Gerade mittelständische Unternehmen geben „WeitblickerInnen“ in vielen Fällen viel umfassendere Entwicklungschancen zur Entfaltung der persönlichen Potenziale, wovon auch die AbsolventInnen profitieren.

 

Nach dem äußerst erfolgreichen Start der SENATs-Initiative „Weitblick-Champions“ in Oberösterreich ist neben der Wiederholung in diesem Bundesland, eine Ausweitung auf weitere Regionen geplant.

 

>> BEI INTERESSE AN DER INITIATIVE HIER KLICKEN

 

 

 

css.php